Schwimm-EM

09.05.2016 - 22.05.2016
31.05.2016 Löw gibt EM-Kader bekannt

Bundestrainer Joachim Löw hat seinen EM-Kader bekannt gegeben und streicht Marco Reus, Karim Bellarabi, Julian Brandt sowie Sebastian Rudy aus dem 27-köpfigen vorläufigen Kader. "Die Entscheidung haben wir sehr ausführlich diskutiert. Wir haben speziell auch noch mal mit den Medizinern gesprochen", erklärte Löw auf der Pressekonferenz des DFB. "Die Mediziner konnten bei Reus keine klare Prognose abgeben. Er kann im Moment nur geradeaus laufen. (…) Wir wissen nicht, ob er voll belastbar ist.

29.05.2016 Fußball: DFB-Elf enttäuscht gegen die Slowakei

Ohne zahlreiche Stammkräfte unterlag die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Sonntag im vorletzten Länderspiel vor der EM in Frankreich der Slowakei mit 1:3 (1:2). In der mit 22.110 Zuschauern bei weitem nicht ausverkauften Augsburger Arena stand das Benefiz-Länderspiel zur Pause nach einem Unwetter mit dicken Hagelkörnern vor dem Abbruch. erst nach einer langen Pause konnte das Spiel fortgesetzt werden. Zuvor hatte Mario Gomez mit seinem ersten Elfmeter im Nationaltrikot die DFB-Auswahl in der 13. Minute in Führung gebracht.

29.05.2016 Formel 1: Hamilton feiert in Monaco ersten Saisonsieg

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat mit etwas Glück und einer fahrerischen Meisterleistung den Großen Preis von Monaco gewonnen und sich im Kampf um den WM-Titel mit seinem Mercedes-Stallrivalen Nico Rosberg zurückgemeldet. Der Brite hielt im Fürstentum den bärenstarken Red-Bull-Piloten Daniel Ricciardoauf Abstand und verdarb Rosberg seinen möglichen vierten Monaco-Triumph in Serie. Der in Monaco aufgewachsene Rosberg landete nur auf Platz 7, Ferrari-Pilot Sebastian Vettel wurde Vierter, Pascal Wehrlein landete auf Rang 14. 

Aktuelles

Rohr, Schnellinger und Can erhalten Auszeichnung für herausragendes Engagement

Preisträger Gernot Rohr (3.v.l.) mit den Außenministern Deutschlands und Frankreichs, Frank-Walter Steinmeier (3.v.r.) und Jean-Marc Ayrault (2.v.l.) ©Deutscher Fußball Botschafter Preisträger Gernot Rohr (3.v.l.) mit den Außenministern Deutschlands und Frankreichs, Frank-Walter Steinmeier (3.v.r.) und Jean-Marc Ayrault (2.v.l.) ©Deutscher Fußball Botschafter

Außenminister Frank-Walter Steinmeier brachte es auf den Punkt: "Fußball bringt Menschen zusammen." – Und zwar überall auf der Welt, ungeachtet unterschiedlicher Sprachen oder Kulturen. Viele Fußball-Profis und -Trainer sind sich dieses Potenzials des Fußballs bewusst und übernehmen große Verantwortung, indem sie über die Grenzen der gewohnten 90 Minuten hinaus für Toleranz und ein friedliches Miteinander einstehen. Aus diesem Grund hat die Initiative DEUTSCHER FUSSBALL BOTSCHAFTER am Dienstag, 11.

Weiterlesen
Aktuelles

Sport hinter Gittern - für ein friedliches Miteinander

Die inhaftierten Frauen sind in einem der Aktionsräume aktiv ©DOSB Die inhaftierten Frauen sind in einem der Aktionsräume aktiv ©DOSB

Sport macht Spaß, hält gesund ,schafft Gemeinschaft; er weckt auch Hoffnungen und schafft Perspektiven – gerade die beiden letzteren Eigenschaften kamen am Internationalen Tag des Sports für Entwicklung und Frieden ganz besonders zu tragen: und zwar in einem Frauengefängnis in Uruguay.

Weiterlesen
Aktuelles

Sambia - Auf die Plätze, fertig, los!

Beim Lauf-Event "Bildung für alle" herrschte großer Andrang ©DOSB Beim Lauf-Event "Bildung für alle" herrschte großer Andrang ©DOSB

Anlässlich des Internationalen Tag des Sports für Entwicklung und Frieden fand in Sambia zum dritten Mal ein Charity-Lauf für Jungs und Mädchen aus benachteiligten Familien statt. In Zusammenarbeit mit der NGO Sport2Build und dem sambischen Leichtathletikverband organisierte der DOSB-Experte Ralph Mouchbahani ein erfolgreiches Event, welches durch das Auswärtige Amt finanziert und durch die Deutsche Botschaft vor Ort tatkräftig unterstützt wurde.

Weiterlesen
Aktuelles

Guatemala läuft für Entwicklung und Frieden

Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Guatemala am Lauf am 6. April ©DOSB Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Guatemala am Lauf am 6. April ©DOSB

Der durch die Vereinten Nationen initiierte Internationale Tag des Sports für Entwicklung und Frieden wurde auch in diesem Jahr im Rahmen des Leichtathletik-Langzeitprojektes in Guatemala gefeiert. Wie auch in den beiden Jahren zuvor, ermöglichte das Auswärtige Amt durch die Bereitstellung zusätzlicher Mittel im Rahmen der Internationalen Sportförderung besondere Aktionen in den Auslandsprojekten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Weiterlesen
Aktuelles

Weiterentwicklung des Frauenfußballs in Usbekistan

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Trainerlehrgangs in Karshi mit DOSB-Expertin Monika Staab (r.)  ©DOSB/Staab Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Trainerlehrgangs in Karshi mit DOSB-Expertin Monika Staab (r.) ©DOSB/Staab

Rund 6.000 Frauen und Mädchen in Usbekistan spielen Fußball. Das ist bereits eine stolze Zahl für das islamisch geprägte Land. In Anbetracht der gut 30 Millionen Einwohner ist diese aber immer noch viel zu niedrig. Daher haben das Auswärtige Amt und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) in Zusammenarbeit ein dreimonatiges Kurzzeitprojekt in Usbekistan durchgeführt, um die Ausbildung im gesamten Grass-Roots-Fußball zu verbessern, besonders aber im Frauenfußball.

Weiterlesen