Nähkästchen

"Ich bin froh, dass ich etwas zurückgeben kann"

Michél Dinzey (r.) engagiert sich als Ehrenamtlicher in vielen Projekten ©Privat Michél Dinzey (r.) engagiert sich als Ehrenamtlicher in vielen Projekten ©Privat

Hertha BSC, 1860 München, VfB Stuttgart oder Eintracht Braunschweig - Michél Dinzey ist vielen noch als Profi-Fußballer bekannt. Am ehesten wohl aus seiner Zeit beim FC St. Pauli, in dessen Jahrhundertelf der gebürtige Berliner steht. Sportlich ist der heute 41-Jährige auch nach seinem Karriereende unterwegs, allerdings hauptsächlich in einem sozialen Kontext.

Weiterlesen

"Man darf nicht auftreten wie ein deutscher Feldherr"

Libyen ist Heys sechste Station in Afrika ©Heike Moellers Libyen ist Heys sechste Station in Afrika ©Heike Moellers

Im zweiten Teil des Interviews spricht Antoine Hey über Hexenmeister, Wundersteine, schier endlose Busfahrten quer durch den Kontinent und spontane Übernachtungen mitten im Dschungel.

 

Frage: Antoine Hey, Sie haben vor Ihrem Engagement in Libyen in Lesotho, Gambia, Liberia und Kenia gearbeitet. Welche Qualitäten muss man als deutscher Trainer in afrikanischen Ländern besitzen?

Weiterlesen

Otto Pfister: Nur Lesotho fehlt noch

Der deutsche Fußball genießt weltweit einen hervorragenden Ruf. Die Erfolge der Nationalmannschaften und die Titelgewinne der Vereins auf internationaler Ebene haben zu diesem Renommee geführt. Diesem Ansehen wollen viele Spielerinnen und Spieler gerecht werden, die ihr Glück im Ausland versuchen. Dafür gibt es etliche Beispiele - manche prominente Namen sind dabei, aber auch eher unbekannte Spieler. Der Deutsche Fußballbund stellt auf seiner Homepage DFB.de einige von ihnen vor, in der Serie Made in Germany.

Weiterlesen

Michael Krüger: Fußball-Trainer im Läufer-Land

"Mehr Respekt": Michael Krüger (r.) in Äthiopien © Privat "Mehr Respekt": Michael Krüger (r.) in Äthiopien © Privat

Der deutsche Fußball genießt weltweit einen hervorragenden Ruf. Die Erfolge der Nationalmannschaften und die Titelgewinne der Vereins auf internationaler Ebene haben zu diesem Renommee geführt. Diesem Ansehen wollen viele gerecht werden, die ihr Glück im Ausland versuchen. Dafür gibt es etliche Beispiele - manche prominente Namen sind dabei, aber auch eher unbekannte Protagonisten. DFB.de stellt einige von ihnen vor, in der Serie Made in Germany.

Weiterlesen

Lutz Pfannenstiel: Weltrekordler unter den Weltenbummlern

Vom bayerischen Zwiesel in die Welt: Lutz Pfannenstiel ©Privat Vom bayerischen Zwiesel in die Welt: Lutz Pfannenstiel ©Privat

Der deutsche Fußball genießt weltweit einen hervorragenden Ruf. Die Erfolge der Nationalmannschaften und die Titelgewinne der Vereine auf internationaler Ebene haben zu diesem Renommee geführt. Diesem Ansehen wollen viele Spielerinnen und Spieler gerecht werden, die ihr Glück im Ausland versuchen. Dafür gibt es viele Beispiele – manche prominente Namen sind dabei, aber auch eher unbekannte Spieler. DFB.de stellt einige von ihnen vor, in der Serie Made in Germany. Heute: Weltenbummler Lutz Pfannenstiel.

Weiterlesen

Pages