Ausbildung der iranischen Fußball-Basis erfolgreich fortgeführt

Aktuelles

Erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Provinz Golestan © DOSB/Roushanzamir Erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Provinz Golestan © DOSB/Roushanzamir

Auch in diesem Jahr fand wieder ein dreiwöchiges Fußballprojekt im Iran statt. DOSB-Auslandsexperte Mahmood Reza Roushanzamir führte das Projekt im Auftrag des Auswärtigen Amtes und mit Unterstützung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) vom 03.09.2016 bis 24.09.2016 durch.

Seit über 15 Jahren finden in regelmäßigen Abständen Projekte im Iran statt, um so kontinuierlich und nachhaltig die Fußballstrukturen zu entwickeln und flächendeckend Trainer/innen und weitere Multiplikatoren/innen im Sport auszubilden. Das übergreifende Ziel dieser Projektreihe ist der Aufbau des iranischen Fußballs von der Basis.

Beim diesjährigen Projekt lag der Schwerpunkt auf der Ausbildung von Jugendtrainerinnen und Jugendtrainern in den Provinzen Semnan, Golestan und Khorasan Shomali.

Das Projekt stieß abermals auf großes Interesse und konnte unter reger Beteiligung der Teilnehmer/innen wie geplant sowohl in Praxis als auch Theorie durchgeführt werden. Behandelt wurden unter anderem die Themen Aktuelle Trainingsmethoden, Taktik, Konditionstraining und Pädagogik. In jeder der Provinzen wurden ca. 30 Trainer/innen erreicht, diese können nun ihr neu erworbenes Wissen in ihren jeweiligen Vereinen weitergeben und so zu einer strukturellen Weiterentwicklung des iranischen Fußballs beitragen.

Wednesday, October 5, 2016 Article